Blog
Digitalkabel AES/EBU

 
Der große Vorteil bei der Schnittstelle zwischen Quelle und Wandler ist, ist dass diese genormt ist! Damit lassen sich wissenschaftlich fundiert gute Kabel erstellen.
Wir raten dazu, wenn möglich die symmetrische AES/EBU Schnittstelle zu verwenden ( erkennbar an XLR-Buchsen und Steckern), da diese meist klanglich bessere Ergebnisse liefert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass durch die symmetrische Übertragung Störungen besser unterdrückt werden.
Wir fertigen ein eigenes AES/EBU-Kabel mit MU-Metall und Granulatabschirmung, exakter Einhaltung des Wellenwiderstandes und ausgezeichneten Materialien für Leiter und Isolatoren.
Im Verhältnis zu Mitbewerbern können wir zu einem relativ günstigen Preis anbieten.



Die selbe Technologie der Abschirmung und Mikrophonieunempfindlichkeit ist auch für unsymmetrische SPDIF Kabel erhältlich. Wir liefern dies ausschließlich mit BNC-Steckern. Die häufig verwendeten RCA(=Cinch-Buchsen) haben üblicherweise einen Wellenwiderstand von ca 23 Ohm, was bei einer Systemimpedanz von 75 Ohm immer zu Fehlanpassungen und damit klanglichen Einbussen führt. Es gibt allerdings eine positive Ausnahme: Die Nextgen-Stecker von WBT, die eine Impedanz von 75 Ohm haben. Diese könnte man einsetzen, wenn Buchse und Stecker beide  WBT-Nextgen RCA-Verbinder sind.