Blog
Akku-Netzteile

 
Gerade bei sehr empfindlicher Elektronik, wie Phono-Vorverstärker, DA-Wandler, Vorstufen, aktiven Frequenzweichen und Prozessoren, ist es klanglich ein Vorteil, diese mit vom Netz völlig getrennten Netzteilen, die von Akkus gespeist werden, zu versorgen.
Ein typischer Fall ist z.B. der Subwooferprozessor SMS-1 von Velodyne, der mit einem Schaltnetzgerät versorgt wird. Dieses stört selbst ins Netz sowie durch Abstrahlung von Störfeldern. Da nur eine Betriebsspannung benötigt wird, ist der Aufbau eines Akkunetzteiles relativ einfach. Rechts abgebildet sehen Sie unseren Prototypen.
Selbstverständlich können auch für viele andere Geräte Akku-Stromversorgungen angeboten werden.

 
Hier ist eine Akkuversorgung für einen Phonovorverstärker abgebildet. Die Versorgung ist im Dual Mono-Prinzip aufgebaut und liefert pro Kanal zwei Versorgungsspannungen. Die Betriebsdauer beträgt mit Phono-Vorverstärker bei voll geladenen Akkus ca. 8 Stunden. Der Betrieb ist auch während des Ladens weiter möglich.
Der Ladezustand der Akkus wird über ein Leuchtdiodenband angezeigt.
Dieses Konzept ist sehr flexibel und lässt sich auch für mehrere Betriebsspannungen und höhere Akkukapazitäten schnell umsetzen.