Blog
 
50 Ohm Durchgangsadapter für Multimeter

 
Oft ist es bei Messungen nötig die Quelle mit 50 Ohm abzuschliessen.
Hierfür fertigen wir einen Adapter der mit seinen Steckern auf Standard Multimeter wie HP 3458A oder Datron 1281 passt.
Frequenzgang DC-10 kHz, Belastbarkeit 1 Watt, Toleranz 0,1%

 
   
Adapter 4 mm Laborbuchse auf N (m)

 
Dies ist ein auf Kundenwunsch gefertigter Abstand von 4 mm Laborbuchse auf N(m) Stecker. Die Anwendung ist in einem Fluke 792A System. Entsprechend musste der Frequenzbereich bis 10 MHz optimiert werden.
Adapter dieser Art fertigen wir selbstverständlich auch für alle anderen gängigen und weniger gängigen Normen.

 

   
Adapter Genrad 874 auf HP-RCL-Meter

 
Von GenRad ( jetzt IET Labs) gibt es ausgezeichnete Kalibrierkondensatoren der Serie 1404-X . Das Problem ist: Diese Kondensatoren haben GenRad 874 Anschlüsse - 2-polig. Üblicherweise geht man von RCL-Metern, wie dem HP 4284A, 4291A, 4194A vermittels von 4 BNC-Kabern, BNC-T-Stücken und Adaptern BNB-GenRad 874 auf diese Kondensatoren.
Die Open/ Short Kalibrierung der genannten HP Messgeräte der Serie 41XX und 42XX kann die parasitären Kabelkapazitäten nicht völlig eliminieren. Dies führt zu Resonanzen und veringerter Messgenauigkeit.
Wir haben einen Adapter entwickelt, der diese Problematik eliminiert: Der Prüfkondensator wird direkt an das RCL-Meter mit unserem Adapter angeschlossen, der auf die Mess-Situation abgestimmt ist.




Hier sehen Sie das Ergebnis der Vergleichsmessung: Die blaue Trace ist jeweils der Verlustfaktor "D", die gelbe Trace ist die Kapazität "C".
Der jeweils sehr wellige Verlauf ist gemessen mit der üblichen Verkabelung, der geradlinige Verlauf ist gemessen mit unserem Adapter.
Frequenzgang jeweils 100 Hz - 10 MHz.


Der Adapter ist auch für Kalibrierkondensatoren der Serie GenRad 1408-X lieferbar.
 

   
Kompensationsadapter für AC-Strom HP 3458A

 
Eine grundsätzliche Problematik bei dem weit verbreiteten Multimeter HP/Agilent 3458A ist, dass die Eingangsimpedanz im AC-Strom-Bereich nicht linear ist, sondern mit steigender Frequenz ansteigt. Da aber die gleichgerichtete Spannung über dieser Eingangsimpedanz gemessen wird, hat dies zur Folge, dass mit steigender Frequenz und steigender Stromstärke zu hohe Werte angezeigt werden.
Um dieses Problem zu lösen, haben wir nach Kundenspezifikationen ein Kompensationsnetzwerk aufgebaut, welches bei den üblichen Kalibrierfrequenzen und Stromstärken die Eingangsimpedanz des HP/Agilent 3458 A kompensiert.
Das Bildschirmphoto zeigt die mit einem HP 4194A gemessene Eingangsimpedanz eines HP 3458 A (Z= gelbe Trace; Φ = blaue Trace).

Um hohe Kontaktsicherheit zu gewährleisten, wurden für die Multimeterseite WBT-Spreizbananas und für die Eingangsseite präzisionsgedrehte Buchsen eingesetzt.

Messergebnisse:

                                   Ohne Adapter                           Mit Adapter

 

1 A       40 Hz               1,000095 A                                 1,000095 A

            1 kHz               1,000313 A                                 1,000131 A

            5 kHz               1,001570 A                                 1,000262 A

            10 kHz             1,004645  A                                1,000334 A

 

0,1A     40 Hz                 99,9987 mA                             99,9987 mA

            1 kHz               100,0057 mA                             99,9904 mA

            5 kHz               100,0402 mA                             99,9940 mA

            10 kHz             100,1386 mA                             99,9875 mA

 

0,01A    40 Hz               10,00047  mA                          10,00047 mA

            1 kHz               10,00200  mA                          10,00089 mA

            5 kHz               10,00320  mA                          10,00097 mA

            10 kHz             10.00620  mA                          10,00097 mA

 
 





















   
 Prüfadapter für Keithley 23x Source-Measure Units

 
Sie sehen hier einen Prüfadapter für die Keithley Serie 236, 237 und 238 Source Measure Units. Diese haben als Ausgänge Triaxial- Verbinder. Der hier abgebildete Adapter erlaubt den Anschluß eines oder mehrer Multimeter mittels 4 mm Buchsen, für die Überprüfung der Herstellerspezifikationen und Kalibrierung.
Das Gehäuse ist doppelt geschirmt. Das Innengehäuse liegt auf Guard-Potential, das Aussengehäuse auf Mess-Masse.
Spannungsfestigkeit des Aufbaus besser 1,5 kV
Leckströme kleiner 1fA.

Universelle Test Fixture für HP 41xx/42xx RCL Messgeräte:



Es gibt zwar einige Testfixtures von HP/Agilent, doch diese sind nicht in allen Anwendungsfällen optimal.
Deswegen bieten wir eine Testfixture an, die mit zwei 4mm Laborbuchsen ausgestattet ist. Man kann somit direkt an den Buchsen Prüflinge anbringen, oder auch über kurze Kabel abgesetzt.







Für bedrahtete Bauteile werden zwei einsteckbare Prüfklemmen mitgeliefert.
Dies ermöglicht die Messung an bedrahteten oder größeren SMD - Bauteilen.










Für z.B. Kondensatoren der Serie GenRad/IET-Labs 1409 werden zwei Adapterstecker mitgeliefert. Dies ermöglicht eine open/short Kalibrierung bis 10 MHz. Für die open - Kalibrierung steckt man nur die beiden Verlängerungen auf. Für die short - Kalibrierung verwendet man die Kontakte low und chassis mit Kurzschluss-Brücke.


Die Testfixture hat einen Frequenzgang bei entsprechender Kalibrierung bis maximal 30 MHz. Spannungsfestigkeit 300 V peak












Adapter zum Anschluss hochpräziser Nanovoltmeter



Ein Kunde wünschte einen Adapter zum Anschluß eines Nanovoltmeters. Insbesondere ist es bei dieser Anwendung notwendig dass keine Thermospannungen auftreten. Dementsprechend wurden 4 mm Prüfbuchsen aus OFC Reinstkupfer eingesetzt.
An der Rückseite der Buchsen werden die Verbindungskabel zum Nanovoltmeter mit Kupferkabelschuhen angeschlossen. Um Thermospannungen z.B. durch Zugluft zu vermeiden, ist dieser Bereich gekapselt und geschirmt.
Da auch sehr hohe Isolationswiderstände gefordert waren, sind die Buchsen auf einer Teflonplatte montiert.






Adapter nach Kundenspezifikationen



Ein Kunde wünschte einen stabilen, einstrahlungssicheren Adapter von 4-poligem Lemostecker auf 4 x 4mm Buchsen.
 






































       

Messadapter zur präzisen Widerstandsbestimmung von AC-Widerständen


     
Das genaue Vermessen von AC-Widerständen erfolgt normaler Weise mit RCL-Metern oder Impedance Analyzern. Gerade im niederfrequenten Bereich ist hier die Genauigkeit aber oft eingeschränkt.
Um dieses Problem zu lösen, haben wir einen Adapter für 4-Leiter Widerstände entwickelt. An den Adapter wird an den 4 BNC Buchsen der Prüfling angeschlossen. Als Quelle dient ein Präzisionskalibrator, z.B. Fluke 5700A oder Datron 4800 im Strombereich. Über eine separate Messbuchse wird ein Fluke 5790A zur Spannungsmessung angeschlossen. Zwischen den BNC-Buchsen des Adapters und den BNC-Buchsen des Prüflings kann über zweit T-Stücke noch ein genauer Phasenmesser angeschlossen werden. Mit diesem Aufbau lassen sich AC-Widerstände deutlich präziser vermessen, als es mit herkömmlichen Verfahren möglich ist.





Adapter mit Kabelverlängerung für PT 25 Thermometer



Für PT-25 Thermometer wurde eine 6  m lange Verlängerung gefertigt. Zur Vermeidung von Thermospannungen wurden alle Verbinder und das Kabel selbst aus Reinkupfer gewählt und die Verbindungen ausschließlich gecirmpt. Gegenüber der direkten Verbindung war messtechnisch keine Änderung festzustellen!

Ausführung in 4-Leiter-Technik mit Schirm











 








   

 

     

Adaptersatz zur Kalibrierung von Tastköpfen Rohde & Schwarz URV


     
Zur Kalibrierung von Tastköpfen Rohde & Schwarz URV-5-Z7 benötigt man eine Adaptierung von Quelle zu Tastkopf. Wir fertigten für einen Kunden einen Adaptersatz, der sicheren Kontakt und eine sichere Halterung des Tastkopfes gewährt. Für die niedrigen Spannungen ist der Adapter koaxial ausgeführt, z.B. zum Anschluss an den Wide Band Ausgang des Fluke 5700 Kalibrators. Ein Anschluss an andere Signalquellen ist selbstverständlich auch möglich. Bei Signalquellen mit 50 Ohm Ausgangsimpedanz sollte aber zur Linearisierung ein 10 dB Abschwächer vorgeschaltet werden. Für höhere Spannungen kann der zweite Adapter  auf die normalen Anschlüsse des Fluke 5700 Kalibrators aufgesteckt werden.